music

breaking benjamin

hier ist für euch das neue video von breaking benjamin. dabei handelt es sich um die erste single des neuen albums „dear agony“, welches am 29. september erscheinen wird. die erste single heißt „I will not bow“.

Werbeanzeigen

billy talent

hier hab ich für euch das video zur neuen billy talent single „devil on my shoulder“. viel spaß. 😉


dúné – enter metropolis

dúné

am 14.08.2009 ist das neue album von dúné erschienen. zeit für mich mal ins neue werk reinzuhören und einen vergleich zum starken vorgänger zu ziehen.

zunächst mal kann man sagen dass „enter metropolis“ ein würdiger nachfolger von „we are in there you are out there“ ist. das album wirkt dynamisch und hamoniert sehr gut zusammen. für mich kommts jedoch nicht an den erstling ran. von den ersten paar mal hören bleibt mir kein stück, außer den bereits veröffentlichten, im ohr hängen. „victim of the city“ und „heat“ sind sehr gute stücke die auf ein großartiges album hoffen lassen. meine erwartungen hats leider nicht ganz erfüllt, aber dennoch ist es ganz gut gelungen. vielleicht muss ich es noch öfter hören bis es bei mir begeisterung entfacht. bisher kann ich nur sagen dass mir die gitarrenriffs vom ersten album enorm fehlen. wenn man den anfang vom lied hört weiß man genau welcher song das ist. auf dem neuen album sind die unterschiede nicht so eindeutig, aber vom tempo her haben die dänen um einiges zugelegt. den eindruck bekommt man jedenfalls wenn man beide alben nacheinander hört. dúné-fans kann ich auf jeden fall empfehlen das album zu kaufen und selbst einen vergleich zu ziehen. für mich bleibt „we are in there you are out there“ auf der eins. 😉


5 jähriger Knirps spielt „Folsom Prison Blues“ von Johnny Cash

Und er trägt ein the Who Shirt!
Und er ist so verdammt süß wie er da fast wie ein Großer sitzt und singt!

Awesome! Unbedingt auch die anderen Videos anschauen.


billy talent – billy talent III

Billy-Talent-Cover-Billy-Talent-3-2009

hier hab ich bei den leuten von streetteam.de eine kritik zum neuesten ableger von billy talent gefunden. ich find die kritik ist sehr gut geschrieben und ich kann ihr nur beipflichten. jeder song wird kurz angeschnitten und es wird das gesamtwerk bewertet. außerdem wird ein vergleich zu den vorgängern gezogen und ein kurzer einblick in die zukunft der albennamen wird geliefert.

http://www.streetteam.de/de/billy_talent_-.1279.html

ich war erst etwas enttäuscht vom album, weil es insgesamt einen ruhigeren eindruck als sein vorgänger vermittelt. für mich stach einzig und allein „turn your back“ hervor. der track – den es auch in collabo mit anti-flag als charitysong gibt – besticht durch seine dynamik, seiner tollen udn eingängigen melodie und einem kritischen text. die anderen songs erreichen meiner meinung nach nicht die dynamik von diesem track bestechen aber durch tiefgründige texte in denen sich ben & co. mit dem tod und beziehungen auseinandersetzen. zu meinen lieblingsstücken gehören „white sparrows“, „tears into wine“, „devil on your shoulder“, „sudden movements“, „definition of destiny“ und „turn your back“ nach mehrmaligem hören muss ich sagen bin ich ein echter fan des albums geworden. letzten endes haben die songs eine andere dynamik wie auf billy talent II dennoch sind sie prächtig geworden und passen genau in schema der billy talent reihe. die band ist sich treu geblieben und hat tolle songs mit wunderbaren texten geschrieben – tiefgündig, kritisch und eingängig mit super soloeinlagen von ian und jon an der gitarre. jedoch muss ich sagen dass keiner der neuen songs in der lage ist „river below“, “ pins and needles“, „this suffering“, „try honesty“ oder „the ex“ vom thron zu stoßen – aber sie reihen sich nahtlos ein.

fazit – für mich ist billy talent III ein genialer longplayer geworden von dem ich im moment nicht genug kriegen kann. ich kann die platte nur empfehlen!


dúné – enter metropolis

dune

japp – richtig gehört! dúné bringen im august ihr neues album „enter metropolis“ raus. das wird das zweite album der dänischen band sein. ihr debütalbum „we are in there you are out there“ von 2007 ist ein genialer longplayer den ich heut noch nicht über hab. ich hör die platte sehr sehr gern und auch live is die truppe der hammer. hab sie schon 2mal in berlin live erlebt. hoffe das neue album schlägt auch so ein.von intro.de gabs jedenfalls kräftig negative kritik wie ihr unter dem link lesen könnt:

http://www.intro.de/platten/kritiken/23055683/dune-enter-metropolis

hier schon mal ein vorgeschmack – die erste single „victims of the city“ aus dem album „enter metropolis“.

und hier noch der link für die myspace seite von dúné. dort könnt ihr in weitere songs reinhören.

http://www.myspace.com/dunesite


Splash – der Skater ohne Deck

Was diesen jungen Herrn antreibt bleibt nur zu vermuten, aber er ist von seinen Fähigkeiten überzeugt und rockt die Halfpipe!

via blog.rebellen